RegioTours - Wien & Bratislava

Vernetzung in der Centrope-Region

Für den Plattformbetreiber und verschiedene Partner im Bereich Verkehr, Infrastruktur und Transportwesen realisierte echonet eine neuartige Plattform, die in vier Sprachen zu einer Vernetzung der Bevölkerung in der "Centrope"-Region beiträgt. Die Plattform informiert über Freizeit, Verkehr, Verbindungen, Shopping und Kultur-Möglichkeiten in der Centrope-Region. Schwerpunkte sind die Zwillings-Hauptstädte Wien (Österreich) und Bratislava (Slowakei). Das Projekt wurde von der Intention her wie ein Eigenprojekt der echonet geführt.

RegioTours | regiotours.net | 2005 (Desktop Startpage) © echonet communication

11

2005

Verkehrsverbund Ost-Region Gesellschaft m.b.H

Vernetzung, Verkehrsinformation

Grundaufgabe für die Plattform regiotours.net war in Kooperation mit dem Verkehrsverbund Ostregion sowie den Ministerien, den Bundesbahnen, Wiener Linien, der Stadt Bratislava und auch der Verkehrsbetriebe von Bratislava »Dopravni Podnik Bratislava a.s.« vor allem Information darüber, wie sich die Bevölkerung in der Region innerhalb der Region die nur ein bis zwei Stunden Fahrt umfasst aber immerhin 4 Sprachen und 4 unterschiedliche Kulturen prägt, bewegen und Dinge erleben können. So entwickelte sich die Plattform vor allem für Wien zu einer treibenden Kraft, weil viele Besucher aus den östlichen Staaten auf regiotours.net erstmals gut gemachte ungarische, slowakische und techschiche Informationen über Wien, Einkaufsmöglichkeiten und Freizeit sowie Tourismus entdecken konnten.

Community und Registrierung

Um die Plattform lebendig zu halten wurde rasch auch mit der Entwicklung einer Online-Community mit einer entsprechenden Nutzerregistrierung begonnen. Dabei waren vor allem das interne Forum der Nutzer, wo man sich über die Tipps zu den einzelnen Regionen austauschen konnte und auch die Gewinnspiele, die von echonet und seinen Partnern organisiert wurden, eine treibende Kraft. Die Plattform regiotours.net gewann so sehr schnell viele Besucher, die sich dort über die Möglichkeiten der Region informierten. Schwerpunkte der Information waren dabei auf die sogenannten Zwillings-Hauptstädte Wien und Bratislava gelegt. Die Bezeichnung stammt übrigens daher, dass Wien und Bratislava die am nähesten Zusammenliegenden Hauptstädte in Europa sind.

RegioTours | regiotours.net | 2005 (Desktop) © echonet communication
RegioTours | regiotours.net | 2005 (Floating Screens) © echonet communication

Content-Synchronisierung und Übersetzung

Mit Hilfe einer integrierten Schnittstelle, die bei der Neuerfassung von Inhalten für die Webseite unmittelbar selbige in einem Übersetzungsbereich anlegte und zusätzlich die vom System automatisch ausgewählten Übersetzungspartner informierte, kann die Webseite sehr stringent in mehreren Sprachen gleichzeitig geführt werden. Die Übersetzungspartner verfügen über entsprechende eigene Zugänge ins System unter einer eigenen Domain mit eigenem CMS. Außerdem können die Übersetzungen über das zentrale Content-Management-System auch vollständig bearbeitet werden und entsprechende Freischaltprozesse initiiert werden.

RegioTours | regiotours.net | 2005 (Screen Only CMS 01) © echonet communication
RegioTours | regiotours.net | 2005 (Screen Only CMS 02) © echonet communication

SEO mit Inhalten

Eines der wichtigsten Kriterien für dieses Projekt war die Umsetzung einer intensiven Suchmaschinen-Optimierung nicht nur mit Hilfe von technischen Mitteln wie etwa grundsätzlicher Barrierefreiheit des Internetauftrittes. Ein Schwerpunkt der Tätigkeit im digitalen Handwerk von echonet war bei diesem Projekt auch die inhaltliche Befüllung und Überarbeitung von Texten für den Internetauftritt um in allen Suchmaschinen gute Ergebnis-Platzierungen zu erzielen, ohne zu Spammen.

Stichworte und Zielseiten

Auch wenn es in diesem Projekt natürlich Übersichtsseiten für mehrere Themen gibt, so ist letztlich die Arbeit in der Erstellung von suchmaschinen-optimiertem Inhalt vor allem dadurch geprägt, dass strategisch die einzelnen Stichwort-Kombinationen, die für den Auftraggeber relevant sind, in einzelnen Zielseiten verpackt werden. Dabei gilt es besonders wenig "Rahmeninhalt" und "Füllinhalte" zu haben, und die Konzentration auf ein Thema zu erhalten: Jedes Ziel mit einer eigenen Unterseite.

RegioTours | regiotours.net | 2005 (Screen Only 01) © echonet communication
RegioTours | regiotours.net | 2005 (Screen Only 02) © echonet communication
RegioTours | regiotours.net | 2005 (Screen Only 03) © echonet communication
RegioTours | regiotours.net | 2005 (Screen Only 04) © echonet communication
RegioTours | regiotours.net | 2005 (Screen Only 05) © echonet communication
RegioTours | regiotours.net | 2005 (Screen Only 06) © echonet communication
RegioTours | regiotours.net | 2005 (Screen Only 07) © echonet communication
RegioTours | regiotours.net | 2005 (Screen Only 08) © echonet communication
RegioTours | regiotours.net | 2005 (Screen Only 09) © echonet communication
RegioTours | regiotours.net | 2005 (Screen Only 10) © echonet communication
RegioTours | regiotours.net | 2005 (Screen Only 11) © echonet communication
RegioTours | regiotours.net | 2005 (Screen Only 12) © echonet communication
  • easy2see Mockup | Braille © echonet communcation

Barrierefrei einen Schritt weiter gedacht...

Während eine grundsätzlich barrierefreie Seite vor allem auf technische und inhaltliche Standards Rücksicht nimmt, ist easy2see als Funktionsset für mehr Barrierefreiheit weiter gedacht. Die wichtigsten drei Kerngebiete des Funktionssets easy2see sind:

  1. Webgesteuerte Farbkontraste
  2. Webgesteuerte Größenverstellung
  3. Navigationssprünge per Shortcut

Die Entwicklung und warum easy2see notwendig für die optimale Benutzer-Erfahrung ist, ist auf der Wissen-Seite Barrierefrei und easy2see nachlesbar. Denn die herkömmlichen Technologien erreichen nicht, was mit easy2see an Barrierefreiheit erreicht wird. Das Hauptproblem besteht dabei darin, dass Betriebssysteme oder Hardware-Lösungen keinen Unterschied zwischen Fotos und Text machen können und vor allem nicht zwischen Fotos und Grafiken. Dieser Unterschied ist mit easy2see herausgearbeitet und daher in Sachen Barrierefreiheit für Internetseiten eine Weiterentwicklung. 

Content-Management mit content.life 3

Mit dem von echonet seit dem Jahr 1999 entwickelten Content-Management-System content.life verfügt der Auftraggeber nicht nur über die Möglichkeit seine Inhalte im Projekt zu steuern, sondern auch per Zeitsteuerung neue Inhalte online zu bringen, Navigationsstrukturen und Seitenstrukturen zu verändern und Administrations-Accounts zu verwalten. Das CMS content.life ermöglicht mit den dahinterliegenden Modulen die inhaltliche Steuerung der Inhalte und natürlich auch die entsprechende Optimierung für Suchmaschinen.

http://www.regiotours.net